Alpines Segelfluglager Münster
09.07.17 - 19.08.17
Panasonic CF-H2     Elektronische Starterfassung vorne an der Startlinie!

Machen wir uns das Leben nicht zu schwer!


Die seit 2014 neu eingeführte Starterfassung mittels Toughbook und Startlisten-Software hat sich sehr gut bewährt und wird so weiter geführt. Einige Anpassungen an der Software sind beim Programmierer beantragt!

Pflicht des Piloten
Wie früher meldet sich der Segelflugpilot vor dem Start beim FluDiLei mit den üblichen Angaben von Name, Vorname und Flugzeug, ev. PAX an, aber jetzt heisst es: elektronisch "einschreiben". Die Startreihenfolge ist hier noch nicht massgebend, quasi blanco. Dies gilt auch für Starter auf Piste-23! Die Piloten und Flugzeuge sind im System schon (hoffentlich) erfasst. Deshalb müssen auch alle Flugzeuge mit der Anmeldung angegeben werden! Software von http://startlist.de. Die Landungen werden vom FluDiLei bequem mittels eines Klicks erfasst. Es ist aber absolute Pflicht des Piloten, am nächsten Morgen die Startliste im Briefingraum zu kontrollieren. Bei Abreise kontrolliert der Pilot die Erfassungen, die Rechnung kann sofort erstellt werden. Reklamationen nach Mailversand werden nicht mehr akzeptiert.

Ende Flugdienstleitung     neu
Dieser bisher bekannte Einsatz durch Gruppenpiloten fällt mit Wirkung ab Lager 2015 dahin!
Es gibt somit keine Zuteilung dieses Jobs mehr, welcher durch Piloten gemacht werden müsste! Es wird allenfalls bei Grossandrang ein Assistent benötigt bis nur noch wenige Flugzeuge in die Luft müssten. Dieser Pilot darf dann auch noch in die Luft. Die Verwaltung stellt aber auch niemanden zusätzlich an, was den Lageraufwand verteuern würde! Die Details werden später noch bekannt gegeben, wie auch im Knigge angepasst.

Für das Startprozedere und auch andere Belange gilt der aktuelle Münster-Knigge, wie zum Beispiel "HB-KDF - Seil anziehen ... Seil straff – Start!", etc....



Die Abrechnung kann gleich bei Abreise des Piloten ausgedruckt werden oder wird nach Lagerende per Email an den Piloten verschickt und muss auf geeignete Weise an unsere Bank/Post mit IBAN gezahlt werden. Ebenfalls werden Dienstleistungen aus Küche, Getränke, Camping, Textilien, Hangar, Benzin etc. elektronisch verrechnet. Piloten aus Deutschland müssen den vollen Betrag in CHF zu überweisen. Die Kosten der Bank gehen zu Lasten des Übgerweisers.




©2013 - 2016 by TnT   079 672 65 32